Birkungen/Eichsfeld
Birkungen/Eichsfeld

Birkunger Kirchenchor begeht 2. Festwochenende

Zu ihrem 2. Festwochenende luden die Sangesbrüder und Sangesschwestern des Kirchenchors "Cäcilia" Birkungen am vergangenen Sonntag, dem 5. Mai 2024. Pünktlich um 9.00 Uhr fanden sich die Pfarrgemeinde und die Birkunger Vereine zur "1. Station" am Kreuzweg ein. In einer feierlichen Prozession erinnerten die Gläubigen an den 14 Bildern an den Leidens- und Sterbensweg von Jesus Christus. Auf dem Kapellenberg angekommen war bereits alles für die Heilige Messe vorbereitet. Die Predigt hielt der langjährige Ortspfarrer Josef Birkefeld, welcher in seinen Worten auf die Historie und die Bedeutung des Birkunger Freilandkreuzwegs, der bereits auf 275 Jahre zurückschauen kann, und das 160-jährige Chorjubiläum einging. Musikalisch umrahmt wurde das Hochamt durch den Gesang des Kirchenchors und die Alte Burg Musikanten aus Kleinbartloff.

Nach dem Gottesdienst machte sich die Gemeinde in einem festlichen Zug auf den Weg nach Birkungen zurück, begleitet vom Stadtspielmannszug aus Mühlhausen. Das Fahnenmeer der Vereinsstandarten bot ein herrliches Bild.

Im Siechen angekommen begann bei schönstem Frühlingswetter und Attraktionen der Vereine die "Kleine Kirmes". Am frühen Nachmittag lud der Kirchenchor dann in die Siechenfesthalle zu einem bunten Programm. Eingestimmt durch die Sängerinnen und Sänger hatten die Jüngsten des örtlichen Kindergartens ebenso ihren Auftritt, wie der Birkunger Kinderchor. Zudem gewährten der Projektchor aus Leinefelde und der Birkunger Jugend- und Erwachsenenchor "Cantamus" einen Einblick in ihr gesangliches Können. Anschließend entführte die Sage von der Kellerjungfrau in die bewegte Vergangenheit des Ortes, bevor das Saxofon Quintett um Wolfgang Busse einen ganz besonderen instrumentalen Ohrenschmaus darbot. Das Tanzmariechen des BKC zeigte ebenso ihr Können, wie die Jagdhornbläser. Umrahmt wurde der Nachmittag bei Kaffee und Kuchen durch die Alte Burg Musikanten aus dem nahen Kleinbartloff.

 

8. Mai 2024

Birkunger Kirchenchor begeht 160-jähriges Jubiläum

Zum Festakt und zur feierlichen Eröffnung des Vereinsjubiläums lud der Kirchenchor "Cäcilia" Birkungen am vergangenen Freitag, dem 26. April 2024, in die Festhalle Siechen. Chormitglied Bernhard Knauft eröffnete den Abend und begrüßte die zahlreichen Gäste. Er blickte in seinen Worten in die Geschichte zurück und ging auf die Gründungszeit des Chors ein, der zunächst als Männergesangsverein entstand. Nach den Begrüßungsworten stimmte der Chor mit seiner ersten Gesangsdarbietung musikalisch ein. In ihrer Festrede erinnerte Dirigentin Christiane Ludwik an zahlreiche Höhepunkte des Vereinsleben, welche anschaulich mit zahlreichen Bildern ausgeschmückt wurde.

Unter den Gästen konnten auch die Sangesbrüder und Sangesschwestern des Partnerchors "St. Bernhardus" aus dem benachbarten Hausen begrüßt werden, die unter der Leitung von Waltraut Stadermann ihrerseits mit einem musikalischen Ständchen gratulierten. Danach sorgte die "Megagroup Eichsfeld" mit feinster Blasmusik für beste Stimmung unter den Gästen.

 

In seinem Grußwort bedankte sich Ortsteilbürgermeister Michael Apel im Namen des Ortes und der Vereine: "Mit dem Kirchenchor hat Birkungen eine Gemeinschaft, in der sich Frauen und Männer, Jugendliche und Lebenserfahrene regelmäßig zusammenfinden, um gemeinsam zu singen und zu musizieren." Und weiter: "Der Kirchenchor ist in unserem Ort eine feste Institution, die wir auf keinen Fall missen möchten. Ihr schmückt Gottesdienste, Prozessionen, die Advents- und Weihnachtszeit sowie viele Feste musikalisch aus und gebt diesen einen feierlichen und würdigen Rahmen. Eure Auftritte sind Höhepunkt vieler Geburtstags- und Hochzeitsfeiern. Ihr bewahrt das Liedgut und pflegt es. Ihr gebt eure Sangesfreude an uns weiter und erfreut uns mit eurem Können. In Sängermeisterschaften präsentiert ihr unseren Ort. Ihr unterstützt die ehrenamtliche Arbeit vor Ort und lebt bei euren Proben und euren gemeinsamen Fahrten Gemeinschaft. Unsere Cäcilia ist damit ein vitaler Bestandteil eines vielfältigen Vereinslebens in Birkungen. Sie steht für einen lebens- und liebenswerten Ort."

Eine besondere Ehre wurde Erika Hille zuteil, die seit über 71 Jahren aktiv im Chor singt. Unter großem Applaus nahm die Jubilarin aus den Händen der stellvertretenden Vereinsvorsitzenden Diana Gille einen besonderen Pokal entgegen. Weitere Ehrungen wurden vom Diözesanpräses des Cäcilien-Verbandes Herrn Pfarrer Josef Beykirch vorgenommen. Er zeichnete Beatrix Schäfer, Birgitt Glorius und Georg Schröter für besondere Treue und 25-jährige Mitgliedschaft mit dem Silbernen Ehrenabzeichen des Cäcilien-Verbandes aus.

 

Im zweiten Teil ihres Auftritts sorgte die Megagroup Eichsfeld für weitere unvergessliche Momente.

 

Am kommenden Sonntag feiert die Gemeinde im Rahmen der 1. Station an der Kapelle die Heilige Messe und nach einem Festzug durch den Ort mit dem Stadtspielmannszug aus Mühlhausen lädt der Kirchenchor zur "Kleinen Kirmes" in den Siechen.

 

2. Mai 2024

Maifeuer läutet den Wonnemonat ein

Zum Maifeuer luden die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Birkungen am 30. April 2024 ein. Seit vielen Jahren findet dies traditionell am Vorabend des Wonnemonats statt.

 

Und so war am Stausee bei frühsommerlichen Temperaturen wieder ein großer Holzstapel aufgerichtet, der am frühen Abend angezündet wurde, so dass das Feuer weithin sichtbar war. Bei leckerem Kurzgebratenen, einem kühlen Bier und Musik konnte das Feuer mit seiner wohligen Wärme genossen werden und lud zum Austausch in lockerer Atmosphäre ein.

 

1. Mai 2024

Ölgartenreinigung der Kirmesburschen bereitet die 1. Station vor

Einer langjährigen Tradition folgend fanden sich am vergangenen Donnerstag, dem 25. April 2024, wieder zahlreiche Kirmesburschen zusammen, um mit Laubbesen, Rechen und Spaten sowie schwerer Technik in einem Arbeitseinsatz gemeinsam den Stationsweg und den Ölgarten unterhalb der Kapelle von Laub und herabgefallenen Ästen und Zweigen zu reinigen. Der anschließende Imbiss bot die Gelegenheit, sich über die anstehenden Termine auszutauschen.

 

Bereits am Freitag, dem 19. April 2024, fand die erste Mitgliederversammlung statt, in der die diesjährige Birkunger Kirmes geplant wurde. "Vom 21. bis 26. Juni 2024 laden wir unsere Gäste aus nah und fern recht herzlich ein, um gemeinsam unsere "Bärkinger Kärmes" gebührend zu feiern", so Michael Apel. Und weiter: "Mit Kirmesrummel, Biergarten, Tanz und Blasmusik im Siechen sowie Festumzug, Hammelausreiten und Programm bei der Kirche werden wir wieder schöne Tage verleben." Am 7. September 2024 soll dann auf dem Siechenparkplatz das Birkunger Eichbaumfest stattfinden. 
 
Der Stationsweg mit seinen vierzehn Stationen und der der Heiligen Helena geweihten Kapelle gilt als einer der ältesten und schönsten seiner Art im Eichsfeld. Die Stationen stellen den Leidensweg von Jesus Christus von der Verurteilung durch Pontius Pilatus bis zur Kreuzigung und Grablegung dar. Im Ölgarten befinden sich zwei Grotten mit Figuren der schlafenden Jünger und Jesu Gebet in Todesangst. 
 
Am 1. Maisonntag jeden Jahres findet die so genannte "1. Station" statt und im Anschluss feiert die Gemeinde bei der Kapelle unter freiem Himmel die Heilige Messe. Bis zum September gedenkt die Gemeinde dann in jedem Monat in einer Stationsandacht des Leidens und Todes von Jesus Christus.

 

In diesem Jahr findet die Messe im Rahmen des Jubiläums "160 Jahre Kirchenchor Cäcilia Birkungen" statt. Im Anschluss an die Messe begibt sich die Gemeinde in einem Festzug mit dem Spielmannszug Mühlhausen zur Festhalle Siechen. Dort lädt der Kirchenchor mit einem bunten Festprogramm zur "Kleinen Kirmes" ein. 
 
27. April 2024

Feier der Ersten Heiligen Kommunion am Weißen Sonntag

Die Erstkommunionkinder mit Pfarrer Wagenführ nach dem Hochamt am Haupteingang der Pfarrkirche

Am Weißen Sonntag, dem 7. April 2024, traten in der katholischen Pfarrkirche "St. Johannes der Täufer" in Birkungen sieben Mädchen und neun Jungen erstmals vor den Tisch des Herrn. Gemeinsam mit der Pfarrgemeinde feierten sie ihre Erste Heilige Kommunion. Das Hochamt wurde gestaltet durch den Birkunger Kinderchor und den Jugend- und Erwachsenenchor "Cantamus".

 

In den vergangenen Monaten hatten sich die Erstkommunionkinder intensiv auf den Empfang des Altarsakraments vorbereitet.

 

Nach der Heiligen Messe wurde die Erstkommunion traditionell in den Familien mit Verwandten, Freunden und Bekannten gefeiert. Am Nachmittag versammelt sich die Festgemeinde dann um 17.00 Uhr zur Dankandacht und am Montag um 10.00 Uhr zum Dankamt.

 

Die Feier der Ersten Heiligen Kommunion fand in vielen Eichsfelder Orten am Weißen Sonntag statt. Der Name des Sonntags leitet sich von einem frühchristlichen Brauch ab, demzufolge die in der Osternacht Neugetauften als Zeichen ihrer Reinigung durch das Taufwasser bis zu diesem Tag weiße Gewänder trugen.

 

7. April 2024

Birkungen feiert Ostern

Mit dem Festhochamt am Palmsonntag begann in der Pfarrkirche "St. Johannes der Täufer" die diesjährige Karwoche. Vor dem Missionskreuz bei der Kirche traf sich die Gemeinde zunächst zur Palmweihe, bevor sie in einer Palmprozession gemeinsam in die Kirche einzog, um dort die Heilige Messe zu feiern. Am Palmsonntag erinnern die Christen an den feierlichen Einzug von Jesus Christus in Jerusalem.

 
Am Gründonnerstag feierte die Gemeinde um 19.00 Uhr die Abendmahlsmesse, in der zwölf Männern und Frauen des Ortes in Erinnerung an die durch Jesus Christus an seinen Jüngern vollzogene Fußwaschung ebenfalls symbolisch die Füße gewaschen wurden. Im Anschluss an die Heilige Messe wurde zur Agape in den Pfarrsaal und um 21.00 Uhr zur Ölbergstunde eingeladen.
 
Der Karfreitag begann um 9.00 Uhr mit einer Familienkreuzwegandacht, bevor um 15.00 Uhr die Feier vom Leiden und Sterben des Herrn begangen wurde. Dieser ganz eigene Gottesdienst mit seinen besonderen Inhalten erinnert an das Leid und den Tod des Erlösers Jesus Christus.
 
Am Tag der Grabesruhe, dem Karsamstag, fand sich die Gemeinde um 21.00 Uhr zur Osternachtsmesse ein, die mit der Lichtfeier, dem Wortgottesdienst und der Taufwasserweihe die wichtigste Messe des Kirchenjahres darstellt und in der die Auferstehung des Herrn Jesus Christus gefeiert wird. Im Anschluss an die Heilige Messe waren die Gemeindemitglieder dann auf dem Pfarrhof eingeladen, sich beim österlichen Umtrunk, der durch die Birkunger Kirmesburschen ausgerichtet wurde, nach der vierzigtägigen österlichen Bußzeit auf die Osterfeiertage einzustimmen.
 
Am Ostersonntag feierte die Gemeinde um 9.00 Uhr im Osterhochamt die Auferstehung des Herrn.
 
Der Ostermontag begann um 10.30 Uhr mit dem Festhochamt mit der Feier der Goldenen Kommunion des Jahrgangs 1965/1966.
 
2. April 2024

Eine Reise nach Afrika

Der afrikanische Kontinent stand in diesem Jahr für die Session des Birkunger Karneval Clubs, welche mit dem Dancebash am 3. Februar 2024 und dem Seniorenfasching am 4. Februar 2024 startete. Mit der "Fetten-Donnerstags-Party" und der Band "Excite" am 8. Februar 2024 fand die 5. Jahreszeit ihre Fortsetzung, bevor zum Büttenabend am Samstag, dem 10. Februar 2024, eingeladen wurde.
 
Der Büttenabend startete pünktlich um 19.30 Uhr in der karnevalistisch dekorierten Festhalle Siechen mit dem Einzug des Birkunger Elferrats. Durch das gut fünfstündige Programm führten die Närrinnen Martina Knauft und Jacqueline Heinemann. 
 
Die Bühnenshow mit hervorragenden Tanzeinlagen der Birkunger Garden und Kindertanzgruppen, Schunkelrunden mit bekannten und beliebten Stimmungshits, Instrumentaleinlagen sowie amüsanten Vorträgen zu manch humorvollen Begebenheiten aus dem Ort und der weiten Welt sorgten für tolle Stimmung. Ein besonderer Höhepunkt war sicher auch der Auftritt der Band des Kulturraums Eichsfeld.
  
Nach dem Ende des Programms feierten die Närrinnen und Narren bis in die frühen Morgenstunden. Der Sonntag gehörte dann den kleinen Birkungern beim Kinderfasching. 
 
Der Rosenmontag begann um 10.15 Uhr gemeinsam mit Abordnungen aller elf Karnevalsvereine der Stadt bei der närrischen Schlüsselübergabe in der Obereichsfeldhalle, bevor um 11.11 Uhr in die Festhalle Siechen zur Rosenmontagsveranstaltung eingeladen wurde.


12. Februar 2024

Einige Impressionen

"Wünsche" - Weihnachtskonzert des Chors "Cantamus"

Unter diesem Motto lud der Jugend- und Erwachsenenchor "Cantamus" Birkungen am 7. Januar 2024, dem letzten Tag der Weihnachtszeit, zu seinem Festkonzert in die Leinefelder "St. Bonifatius"-Kirche ein. Nach vierjähriger Unterbrechung veranstaltete die Chorgemeinschaft unter Leitung von Thomas Fuhlrott dieses Konzert, welches sich einer großen Beliebtheit erfreut.

Im bis auf den letzten Platz gefüllten Gotteshaus stand eine Auswahl aus dem umfangreichen Repertoire des Chors auf dem Programm. Zu Beginn des Konzerts wurde das Lied "Macht die Tore auf" zu Gehör gebracht, gefolgt von "Wünsch dir was" und "Venimus adorare eum". Gemeinsam stimmte die Gemeinde dann in das bekannte Weihnachtslied "Sind die Lichter angezündet" ein. Lieder wie "Tausend Jahre", "Ein Engel", "Ist da jemand" und "Weihnachten in Familie" folgten, welche gemeinsam mit dem Chor der Leinefelder Regelschule "Konrad-Hentrich" gesungen wurden.

 

Nach einem Duett von Chorleiter Thomas Fuhlrott und Matthias Kellner sowie einem Solo von Cindy Heuer bot ein Weihnachtsmedley, gespielt auf der großen Kirchenorgel, den musikalischen Abschluss, bevor die Gemeinde gemeinsam in das wohl bekannteste Weihnachtslied "Oh du fröhliche, oh du selige" einstimmte.

 

Zwei Gospellieder als Zugaben rundeten das Konzert ab und ließen die Freude erspüren, mit der die Künstlerinnen und Künstler ihrer Leidenschaft nachgehen.

Lang anhaltender stehender Applaus zeigte die große Anerkennung. Mit frohen Gesichtern begaben sich die Besucher nach dem Konzert auf den Heimweg, in der Gewissheit auf eine Fortsetzung.

 

Der Chor "Cantamus" wurde am 1. September 2022 gegründet und geht aus dem Birkunger Jugendchor und dem Frauensingekreis hervor. Mitsingen kann jeder, der Lust hat auf eine unbeschwerte heitere Runde mit modernen kirchlichen Liedern, Popsongs und Gospel.

 

Der Name "Cantamus" kommt aus dem Lateinischen und bedeutet "wir singen".

 

7. Januar 2024

besucherzaehler-homepage.de
Druckversion | Sitemap
© by Michael Apel